Eine Referenz der Harbauer Berlin GmbH. Weitere Referenzen der Harbauer Berlin GmbH

Prozess- und Grundwasserbehandlung während einer Bodensanierung

Sanierung ehem. Gaswerk Lehrter Straße

Medien: Boden, Grundwasser

Durchsatz: 10 (m3/h)

Schadstoffe: BTEX, MKW, PAK, Phenole

Verfahren: Aktivkohle, Kiesfiltration, Koaleszenzabscheidung, Sedimentation

In Betrieb seit: Jan 2019

KF Unternehmen: Harbauer Berlin GmbH

723463 Lehrter Str

Der Wasserdurchsatz aus den beiden hydraulischen Sicherungsbrunnen beträgt ca. 6m³/h. Dazu kommt während der Bauphase das Prozesswasser (Auflastwasser und Wasser aus der Entwässerung der Deckelcontainer) mit ca. 2m³/h.

Das Bau- und Brunnenwasser gelangt zuerst in ein großes 40m³ Absetzbecken zur Abscheidung von Leicht- und Schwerstoffen sowie zur Sedimentation von Sandanteilen. Danach gelangt das Prozesswasser in einen Phasenabscheider mit Koaleszenzstufe. Um die nachfolgenden Reinigungsstufen zu schützen, gelangt das Mischwasser anschließend aus der Vorlage über eine Druckerhöhungsstufe in einen Kiesfilter zur Abscheidung von Feinkornbestandteilen. Zur Reinigung der organischen Schadstoffe wird eine 2-stufige Wasseraktivkohlefiltration (Arbeits- und Polizeifilter) durchgeführt. Die Reinigungsanlage sowie sämtliche Leitungen sind wintersicher ausgeführt.

Außerdem ist eine vollautomatische SPS-Steuerung (GSM) mit interner Betriebsüberwachung und kompletter Visualisierung installiert worden.

Diese Referenz als PDF herunterladen
Ansprechpartner bei der Harbauer Berlin GmbH

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen. Dann freuen wir uns auf Ihre Kontakt-Anfrage!