Eine Referenz der Harbauer Berlin GmbH. Weitere Referenzen der Harbauer Berlin GmbH

Abluftreinigungsanlage gegen hohe Schwefelwasserstoffkonzentrationen

Klärwerk Schönerlinde

Medien: Boden, Grundwasser, Luft

Durchsatz: 2000 (m3/h)

Schadstoffe: H₂S

Verfahren: Adsorption, Aktivkohle

In Betrieb seit: Mai 2016

KF Unternehmen: Harbauer Berlin GmbH

723439 Schönerlinde

Die Abluft wird mit je zwei Radialventilatoren angesaugt. Zur Abscheidung eventuell kondensierender Feuchte gelangt die Abluft zunächst in den Tropfenabscheider. Um eine Taupunktunterschreitung in der Abluft auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen auszuschließen, ist dem Ventilator ein Lufterhitzer nachgeschaltet. Die Abreinigung des Schwefelwasserstoffs erfolgt in den nachfolgenden Luftfiltern. Es werden zwei Stränge mit jeweils zwei in Reihe verrohrten Filterbehältern betrieben. Im Rohgas, nach dem jeweils ersten Aktivkohlefilter und im Reingas werden die Gehalte an Schwefelwasserstoff in der Abluft mit Hilfe von elektrochemischen Sensoren überwacht. Im Fall von Störungen oder außergewöhnlichen Abweichungen von den eingestellten Grenzwerten wird ein Alarmsignal über Kontakt an die Leitwarte der Abwasserbehandlungsanlage ausgegeben. Am Standort Schönerlinde befinden sich zwei fast baugleiche Abluftreinigungsanlagen.

Diese Referenz als PDF herunterladen
Ansprechpartner bei der Harbauer Berlin GmbH

Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen. Dann freuen wir uns auf Ihre Kontakt-Anfrage!