Fallbeispiele

Oranienburg

Erstellung einer Ausführungsplanung für den Bau eines Grundwasserreinigungssystems auf der Basis einer Entwurfsplanung. Lieferung und Montage einer Grundwasserreinigungsanlage inkl. Aufbereitungshalle unter Berücksichtigung der Anforderungen nach WHG und Installation eines Systems zur Förderung und Versickerung von gereinigtem Wasser.

Mehr erfahren...


Kanalluftabsaugung

Geruchsstoffe können von allen Lebewesen, aber auch durch chemische Reaktionen mit anorganischen Verbindungen erzeugt werden. Es gibt eine kaum fassbare Anzahl von natürlichen und technischen Stoffumwandlungsprozessen, bei denen Geruchsstoffe gebildet werden. Von den bekannten chemischen Verbindungen können mehrere tausend Einzelsubstanzen als Geruch wahrgenommen werden.

Mehr erfahren...


Chemiepark Bitterfeld

Am Standort Bitterfeld wurden durch vielfältige industrielle Anwendungen chlorierte Kohlenwasserstoffe in sehr großen Mengen in den Grundwasserleiter eingetragen.

Über eine dreistufige Desorption werden die leichtflüchtigen Schadstoffe in die Gasphase überführt und von einer katalytischen Oxidationsstufe in die Bestandteile Wasser, Kohlendioxid und Salzsäure zerlegt. Die Salzsäure wird im Prozess verwendet.

Mehr erfahren...


Seesanierung Witztnitz

Nach der Einstellung der Grundwasserhaltung für die Braunkohletagebaugewinnung kommt es im Bereich des Hainer Sees bei Borna zu einem Wiederanstieg des Grundwassers. Dieses Grundwasser strömt unter anderem durch Kippenbereiche, wodurch die vorhandenen Pyrit-Verwitterungsprodukte zu einer erheblichen Versauerung und Sulfatanreicherung der Tagebauseen führen.

Mehr erfahren...


Schönebeck

Infolge von langjähriger industriell-gewerblicher Nutzung großer Flächen von einer ehm. Lackharzfabrik sowie Teilflächen von dem ehem. Dieselmotorenwerkes in Schönebeck (Elbe) gelangten im Zeitraum vor 1990 am Standort erhebliche Einträge von Aromaten (BTEX und Alkylbenzole), Phenolen und Alkylphenolen sowie Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in den Untergrund.

Mehr erfahren...


b.i.o. bodenreinigungsanlage in oberhavel GmbH

Auf dem Gelände einer Bodenreinigungsanlage fällt kontaminiertes Regen- und Prozesswasser an. Dieses ist vorrangig durch gelöste Schwermetalle, sowie verschiedene Kohlenwasserstoffe (KWs), Adsorbierbare Organisch gebundene Halogene (AOXs), aromatische Kohlenwasserstoffe (BTEX -Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylole) und Leichtflüchtige Chlorierte Kohlenwasserstoffe (LCKWs) belastet.

Mehr erfahren...


Wasserwerke Wuhlheide, Berlin

Im Bereich der Brunnengalerie Ost des Wasserwerkes Berlin Wuhlheide wurden seit dem Jahr 2000 die Pestizide Mecoprop und Dichlorprop im Grundwasser festgestellt. Im Jahr 2002 wurde zur akuten Gefahrenabwehr eine Grundwasserreinigungsanlage (GWRA) zur Abscheidung von Mecoprop und Dichlorprop im Wasserwerk Wuhlheide errichtet. Als Folge veränderter hydraulischer Bedingungen wurde gegen Ende 2017 die Errichtung einer neuen Grundwasserreinigungsanlage notwendig. Diese wurde von Harbauer im Februar und März 2018 im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz errichtet und in Betrieb genommen wurde.

Mehr erfahren...